GERÄUCHERTER WILDLACHS

Sehen Sie oben, wie Gorm Wisweh Räucherlachs im Morsø Forno zubereitet.

Geräucherter Wildlachs mit Kräuterfrischkäse-Kartoffelsalat

Dieses Rezept reicht für vier Personen.

Zutaten:

600 g frischer Lachs mit Haut
1 TL Salz
1 TL Zucker
400 g Salzkartoffeln
Lorbeerblätter
Knoblauch
Dill, Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel
200 g Radieschen
200 ml Frischkäse
Sahne
Räucherpulver


Vermischen Sie Salz, Zucker, ausreichend Pfeffer und gehackten Knoblauch und reiben Sie den Lachs an der Seite ohne Haut gut mit der Mischung ein. Lassen Sie alles 1-2 Stunden ruhen, am besten sogar über Nacht.

Heizen Sie dem Ofen leicht ein. Schaben Sie die überschüssige Salz-Zucker-Mischung vom Lachs ab. Legen Sie den Lachs auf den Grillrost mit der hautlosen Seite nach oben. Streuen Sie etwas Räucherpulver in den Ofen und warten Sie eine Minute. Legen Sie den Lachs hinein, setzen Sie den Deckel darauf und legen Sie ein feuchtes Tuch über den Kamin. Auf diese Weise wird der Rauch im Ofen richtig konzentriert.

Räuchern Sie den Lachs 20 Minuten lang und prüfen Sie, ob der Lachs fast gar ist, indem Sie ihn vorsichtig drücken. Wenn er brüchig wird, ist er fertig. Andernfalls lassen Sie ihn noch 5-10 Minuten ohne Deckel und Tuch auf dem Kamin weiter garen, damit der Ofen mehr Luft bekommt.

Schneiden Sie in der Zwischenzeit die Radieschen in dünne Scheiben, am einfachsten mit einem Gemüsehobel, und legen Sie alles in Eiswasser. Hacken Sie die Kräuter fein und mischen Sie sie mit dem Hüttenkäse und der Sahne. Sie können auch einige Tropfen Zitronen- oder Limettensaft hinzugeben.

Mischen Sie den Kräuterfrischkäse mit den halbierten Tomaten und garnieren Sie alles mit einigen Radieschenscheiben.

Servieren Sie dies zusammen mit dem noch warmen Lachs.