KÜRBISSUPPE

Græskarssuppe med hokkaido og græskarkerner

Kürbissuppe in einen Morsø Sauté Cocotte

2 rote Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
25 g Ingwer
½ Hokkaidokürbis
2 Karotten
2 Kartoffeln
200 g Tomaten
300 ml Gemüsebouillon
1 Rosmarinzweig
Olivenöl, evtl. Zitronensaft
1 kleines Bund Basilikum
4 Scheiben Brot
50 g Kürbiskerne
etwas Olivenöl und Salz

Die Kerne aus dem Inneren des Hokkaidokürbis entfernen, und die Hälfte in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und schneiden. Karotten, Kartoffeln und Ingwer schälen. Karotten, Kartoffeln, Ingwer und Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebeln zusammen mit Olivenöl und Rosmarin in einen Morsø Sauté Cocotte geben und braten, bis die Zwiebeln gar sind. Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Tomaten, Ingwer und Knoblauch hinzugeben und noch einige weitere Minuten braten. Wasser und Gemüsebouillon hinzugeben.

Den Deckel aufsetzen und das Ganze in ca. 20 Minuten gar kochen. Die Kürbissuppe zu einer gleichmäßigen Konsistenz vermischen und mit Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft würzen.

Das Brot in kleine Stücke schneiden und auf einer trockenen Morsø Bratplatte zusammen mit den Kürbiskernen knusprig rösten. Ein wenig Olivenöl und Salz darüber geben und umrühren. Brot und Kürbiskerne mit grob gehaktem Basilikum wenden und beim Servieren über die Suppe streuen.