WILDFLEISCH-KEBAB

Krondyr kebab

Fladenbrot
500 g Weizenmehl Type 1050
3 EL Öl
2 TL Backpulver
2 TL Salz
Circa 250 ml Wasser

Salz und Backpulver in das Mehl mischen. Öl und Wasser allmählich zugeben. Nicht zu viel auf einmal zugeben. Der Teig muss sich leicht verarbeiten lassen, ohne zu kleben. Kneten, bis keine Mehlklumpen mehr vorhanden sind. Den Teig in 8 gleich große Kugeln formen und mit der Hand flachdrücken. In einem sehr heißen Forno auf der untersten Stufe auf jeder Seite ca. 2–3 Min. lang backen.


Kebab

700–800 g Wildfleisch (zartes Stück)
12 getrocknete Wacholderbeeren
Eine gute Menge Rosmarin
Eine gute Menge Thymian
(evtl. Tannennadeln)
100 ml Rapsöl
3 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer

Aus den Wacholderbeeren und Knoblauch, den Blättern von 3 Rosmarinzweigen (Zweige selbst aufheben), 3 Thymianzweigen, Salz und Pfeffer eine Marinade bereiten. Das Wildfleisch mindestens eine Stunde lang (besser noch länger) marinieren.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und auf direkter, hoher Hitze anbräunen. Ein paar Rosmarinzweige anschärfen und das Fleisch darauf legen.

Den restlichen Thymian, Rosemarin (und falls erhältlich die Tannennadeln)

Im Forno bei mittlerer Temperatur 25–30 Min. lang braten. Die Bratzeit ist abhängig von der Größe der Fleischstücke, der Grilltemperatur usw. Bei Verwendung eines Kerntemperaturfühlers sollte dieses ca. 57–58 °C anzeigen. Kebab 20 Min. lang ruhen lassen, und anschließend Kräuter entfernen und in dünne Scheiben schneiden.


Schalotten in Salz gebacken
10–12 Schalotten
4 Zweige Thymian
2 EL Öl
1 Handvoll Salz
Alufolie

Alufolie ausbreiten. Geschälte Schalotten, Salz, Thymian und Öl auf die Folie geben. Zu einem Paket verpacken. Im Forno bei indirekter Hitze einundeinhalb Stunden lang backen.

Die Schalotten vor dem Servieren halbieren, damit die Gäste ihre eigenen süßen, weichen Zwiebeln für ihre Kebabs auswählen können.


Gesäuerte Sahne mit Senf
250 ml Schlagsahne
2 TL Zucker
Saft einer halben Zitrone
2 TL grobkörniger Senf
Salz und Pfeffer

Sahne in eine Schüssel geben, Zucker und Zitronensaft zugeben. 10 Min. lang stehen lassen. Die Sahne ist jetzt gesäuert und leicht verdickt. Mit grobkörnigem Senf, Salz und Pfeffer würzen. Als Dressing verwenden.


Dazu servieren:
Grünkohl
Gartenkresse
Roter Sauerklee
Zitronenverbene

Als ein Kebab „zum Selberbauen“ servieren.